Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Galerie Hunchentoot,


nach einer unfreiwilligen Pause von mehr als einem Jahr setzt die Galerie ihre Arbeit in den Räumen in der Choriner Str. fort. Grund für die Unterbrechung war eine unheimlich anmutende Wölbung des Fußbodens, deren Grund bis heute nicht geklärt ist. Mittlerweile ist die spektakuläre Beule im Boden, die Baufachleute immer wieder in Erstaunen versetzt und ratlos macht, einem nicht minder interessanten Loch gewichen, das einen kleinen Einblick in den Untergrund des Hauses erlaubt. Eine umfangreiche Sanierung des Bodens ist erforderlich, die im Lauf des Jahres erfolgen wird. Dessen ungeachtet wird das Programm der Galerie fortgesetzt und das Loch vorübergehend als irritierendes Element im Raum akzeptiert. Wir freuen uns, Sie bzw. Euch in Zukunft wieder regelmäßig in der Galerie begrüßen zu können.

Hannes Uhlemann



»Wolkenstudie«, 2015, Öl auf Leinwand, 100 x 140 cm

Tobias Becker

»WOLKENSTUDIEN«

23. Januar bis 05. März 2016

Eröffnung: 22. Januar 2016 von 19-22 Uhr



Tobias Beckers Thema ist die Landschaft. Ihre Topografie, die verschiedenen Perspektiven auf sie, die Bewegung in ihr und daraus resultierende Fragen nach der eigenen Verortung im Raum bilden die Grundmomente seiner Arbeit. Es entstehen kartografische Arbeiten, Landschaftsmodelle, Objekte, Malereien und Installationen, die oft in direkter Korrespondenz zueinander stehen und diese Fragestellungen über einen Dialog von zwei- und dreidimensionalen Medien reflektieren. Die "Wolkenstudien", eine jüngst entstandene Reihe von Malereien, stellen einen weiteren Schritt in dieser Praxis dar. T. Becker unterzieht hier das Thema Wolken mit all seinen offenen Implikationen einer eigentümlichen Revision. Der Wolkenhimmel als eines der vielleicht letzten Refugien des Unbestimmten und des "Anderen", als ferner Sehnsuchtsort und Gegenentwurf zur greifbaren, faktischen Welt erscheint hier seltsam erstarrt. Durch die modellhaft anmutende Erscheinung der Wolken relativieren sich die Distanzen, Nähe und Ferne scheinen sich zu verkehren. In zahlreichen Studien untersucht T. Becker dieses Phänomen. 

Hannes Uhlemann

Am Eröffnungstag spielt ab ab 20:30 Uhr das sonic.art saxophone quartet Stücke von Matthias Bauer - La pousée Vers le haut (Komp. für sonic.art, 2016) Luc Ferrari - Apparition et disparition mystérieuses d'un accord (für 4 Altsaxophone) Thomas Liljeholm - a priori.


Öffnungszeiten:

Di., Mi., Fr. 16-19 Uhr
Samstag 10-18 Uhr
und nach Vereinbarung 

Kontakt:

Choriner Str. 8
10119 Berlin
T: 030 . 41 72 54 30

Interaktiv:

www.galerie-hunchentoot.de
kontakt(at)galerie-hunchentoot.de


© 2013 | Impressum